Kryolipolyse Fragen

Die Kryolipolyse ist ein relativ neues Verfahren, um Bauchfett und überflüssigen Hüftspeck zu behandeln. Wenngleich das Thema in den letzten Monaten und Jahren verstärkt in den Medien präsentiert wurde, existieren noch einige offene Kryolipolyse Fragen, die jedoch leicht beantwortet werden können.

Was ist die Kryolipolyse überhaupt?

Bevor es an die Details geht, zielt die wichtigste unter den Kryolipolyse Fragen natürlich auf eine genaue Definition der Behandlungsweise ab. Der Begriff Kryolipolyse stammt aus dem Altgriechischen und setzt sich aus den Begriffen für Eis, Fett und Auflösung zusammen. Entsprechend wird schnell klar, dass Fett mit Hilfe einer speziellen Kälte behandelt wird. Erfunden wurde dieses revolutionäre Verfahren im Jahr 2008. Zwei Forscher am Massachusetts General Hospital in Boston fanden dabei heraus, dass die subkutanen Fettzellen stärker auf Kälte reagieren als das umgebende Gewebe. Entsprechend lässt sich überflüssiges Fett durch Kryolipolyse effektiv behandeln.

Wie genau funktioniert die Kryolipolyse?

Ebenfalls zu den wichtigsten Kryolipolyse Fragen gehört das Interesse an der genauen Funktionsweise der Behandlung. Mit dem Wissen, dass Fettzellen empfindlicher als das umgebende Gewebe auf Kälte reagieren, lassen sich die betroffenen Körperregionen mit einem speziellen Applikator einsaugen. Es entsteht ein Vakuum, innerhalb dessen mit Kühltechnik gearbeitet wird. Während der rund einstündigen Behandlung werden die Fettzellen einer intensiven Kältbehandlung ausgesetzt. . Die Folge: nach rund zwei bis drei Monaten ist das Behandlungsergebnis zu sehen.

Wann eignet sich die Kryolipolyse?

Nicht immer sind die Kryolipolyse Fragen berechtigt, denn manche Körperregionen lassen sich schlichtweg nicht mit dieser Technik behandeln. So richtet sich die Kältetherapie in erster Linie auf den Bauch und die Hüften sowie Taille, Rücken, den Po und die Oberarme. Darüber hinaus lässt sich durch Kryolipolyse auch das Fett an den Oberarmen, Kinn und an den Knien behandeln. Es ist jedoch stets ein persönliches Beratungsgespräch erforderlich, in dem alle Kryolipolyse Fragen beantwortet werden und eine exakte Diagnose stattfindet.

Worin bestehen Grenzen und Nebenwirkungen?

Bei der Kryolipolyse ist zu beachten, dass der Applikator eine Größe von rund 23 × 12 Zentimeter aufweist. Entsprechend können auch nur Körperbereiche in diesem Umfang behandelt werden, wobei ein mehrmaliges Ansetzen durchaus möglich ist. Wenngleich Fett behandelt wird, sollte nicht von einer Gewichtsabnahme ausgegangen werden. Zudem zeigt sich der gewünschte Effekt immer erst nach einigen Monaten, da es sich um ein Zusammenspiel mit dem menschlichen Stoffwechsel handelt.

Nebenwirkungen sind kleinere Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen sowie eine erhöhte Schmerz- und Druckempfindlichkeit der umgebenden Stellen. In manchen Fällen können sich zudem kleine Knötchen im Fettgewebe bilden. Es ist allerdings zuvor abzuklären, ob bestimmte Vorerkrankungen vorliegen bzw. Präparate gegen Akne, Antibiotika, Hormone oder Malariamittel eingenommen werden.

Wie viele Kryolipolyse-Behandlungen sind nötig?

Um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen, sind in aller Regel drei Behandlungen mit Kryolipolyse anzusetzen. Der Behandlungserfolg fällt jedoch individuell verschieden aus. Entsprechend lassen sich Kryolipolyse Fragen zu konkreten Behandlungsergebnissen nur schwerlich beantworten. Es existieren jedoch immer auch Erfahrungsberichte, die durchaus Mut machen. Mehr dazu: Wie oft muss ich mich einer Kryolipolyse unterziehen?

Hat die Kryolipolyse Vorteile gegenüber der Fettabsaugung?

Anders als bei einer Fettabsaugung, sind bei der Kryolipolyse keine Narkose, keine Narben und keine Operation nötig. Mehr dazu: Welche Vorteile bietet die Kryolipolyse?

Was kosten Kryolipolyse-Behandlungen in Berlin?

Die Kosten der Kryolipolyse Behandlungen varieren, je nach Umfang und Größe der behandelten Körperzone. Mehr dazu: Wie errechnen sich die Kryolipolyse-Kosten?

Wer beantwortet meine Kryolipolyse Fragen in Berlin?

All Ihre Kryolipolyse Fragen werden in Berlin in den beiden Belladerma Fachzentren für ästhetische Behandlungen beantwortet. Unser Team empfängt Sie in Berlin-Charlottenburg, Joachimsthaler Straße / Ecke Kurfürstendamm sowie in Berlin-Mitte, Unter den Linden / Ecke Friedrichstraße. Gerne sind wir im Vorfeld auch schon telefonisch für Sie da. Wählen Sie die 030 88 92 92 20 und stellen Sie uns all Ihre Kryolipolyse Fragen. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Ist Kryolipolyse eine gesundheitliche oder eine ästhetische Behandlung?

Genau diese Frage war vor Gericht strittig. Die Richter erkannten dabei an, dass die Kryolipolyse in erster Linie eine kosmetische Behandlung ist bzw. kosmetischen Zwecken dient. Dadurch, dass jedoch Fettzellen zerstört werden und ein Eingriff in das Fettgewebe stattfindet, wird in die körperliche Integrität eingegriffen. Aus Aspekten des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung wird daher ein besonders hohes Maß an Richtigkeit, Eindeutigkeit und Klarheit in den Werbeaussagen zur Kryolipolyse verlangt.

Schreiben Sie uns eine E-Mail an: mail@belladerma.de, benutzen Sie unser Kontakt Formular
oder rufen Sie uns an: Tel. (030) 88 92 92 20

Startseite → Kryolipolyse

2x in Berlin

BellaDerma Berlin Ku'damm
vis a vis Kranzler Eck
Joachimsthaler Str. 10 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Wilmersdorf-Charlottenburg

BellaDerma Berlin-Mitte
Lindencorso
Unter den Linden 21 / Friedrichstraße
10117 Berlin Mitte

Kontaktformular

Sie erreichen uns:
Mo-Fr.: 9.00-19.00 Uhr

(030) 88 92 92 20

Beratungen und Kryolipolyse Behandlungen finden auf Wunsch auch Samstags statt.


to top